Die Hohe Acht

 

06 Die Hohe Acht im Winter

Zum höchsten Berg der Eifel - die Hohe Acht (747 m)

hier klicken

Rund um Adenau

11 Adenau Marktplatz

Start und Ziel: Parkpalette Adenau,
Wimbachstraße (10,3 km)

Schöner erlebnisreicher Rundweg mit mehreren
Einkehrmöglichkeiten entlang der Route und
natürlich im Zentrum des 1.000 jährigen
Städtchens Adenau. Unterwegs immer wieder
phantastische Ausblicke über Adenau in die
Hocheifel. Vom Zentrum mit schönen
Fachwerkhäusern über den 150 Jahre
alten Stationenkreuzweg durch schattigen
Wald zum ersten Aussichtspunkt über
Adenau in die Hocheifel. Wieder in Adenau
angekommen geht´s zur berühmten
Nürburgring Nordschleife in Breidscheid.

Kreuzweg Adenau

Engel Original

Der Adenauer Kreuzweg -
Kulturdenkmal und Stätte
der Besinnung (0,8 km)

Der Kreuzweg wurde von Bürgern der
katholischen Pfarrei Adenau zwischen 1861
und 1863 im neugotischen Stil errichtet.
Die einzelnen Stationen sind aus Riedener
Tuffstein hergestellt, die (äußeren) Einfassungen
und die Stufen der Wegeführung wurden aus
Basaltsäulen gestaltet. Die Flora und
Fauna der parkähnlichen Anlage bietet auch
Naturfreunden ein lohnendes Ziel denn
bei der Erstellung wurden damals zahlreiche
nicht heimische Bäume und Sträucher gepflanzt.

Zum höchsten Berg der Eifel

Die Hohe Acht - Rundwanderung (26 km)

Mit einer Höhe ü. NN 747 m ist die Hohe Acht
die höchste Erhebung der Eifel. Bei dem Berg
handelt es sich um einen tertiären Vulkan;
der regelmäßige Kegel besteht von unten
herauf aus Unterdevongestein, die Kuppe aus Basalt.

 

Kartenausschnitt
aus der Eifelvereinskarte Nr. 11.

 

Zur Barweiler Mühle

Barweiler Muehle

„Durch den Staatsforst zur Barweiler Mühle“ (13 km)

Interessante Tageswanderung auf den Spuren der Ordensritter

Von der Bushaltestelle Markt in Adenau gehen Sie die Hauptstraße abwärts über den Eifelvereinsweg 12 am Wanderparkplatz Hüstert und den Fischteichanlagen Leimbachsbrück vorbei. Dann immer dem Eifelvereinsweg 12 folgend bis zur Querung der K15 Richtung Rodder. 

Auf den Spuren der "grünen Hölle"

Nuerburg

Themenwanderung in der Nähe des
Nürburgringes und der Nürburg
(10,8 km)

Kinderfreundlicher Themenweg mit Einkehrmöglichkeit. Beginnend vom Parkplatz bewegen wir uns über die Burgstraße hinauf zum Burgplatz und gehen hinauf zur Burg selbst. Anschließend gehen wir hinab zum Burgplatz und biegen direkt an der Mauer rechts auf den unscheinbareren Weg ab und umrunden hierbei die Burg selbst, bis wir erneut auf die Burgstraße gelangen.

„Durch die Grüne Hölle zur Nürburg“

Nuerburg2

Zur Burgruine Nürburg
Rundwanderung (16 km) 

Geschichtsträchtige Tageswanderung an der legendären Nordschleife des Nürburgrings zur Burgruine Nürburg.
Wegbeschreibung:
Von der Bushaltestelle Markt in Adenau folgen Sie ca. 100 m der Hauptstraße bis zum Hotel „Zum wilden Schwein“.
Auf der gegenüberliegenden Straßenseite biegen Sie rechts in
die enge Gasse „In der Holl“ ein. Nun folgen Sie dem Hocheifelwanderweg nach

Auf den Spuren des Eifelförsters Clemens de Lassaulx

de Lassaulx Huette

Durch die Wälder rund um Adenau (8 km)

 Von der Haltestelle Adenau Markt biegen
Sie am Hotel Blaue Ecke in die Kollengasse ab
und folgen dem Steinweg hinauf bis rechts zwei
überdimensionale Engel auf den Beginn des
historischen Adenauer Kreuzwegs hinweisen.
Dem Kreuzweg folgen Sie bis zur fünften Station.
Hier orientieren Sie sich nach links und gehen
auf dem sehr gut beschilderten de-Lassaulx-Weg
zunächst bis zur de-Lassaulx-Hütte,
mit 445 m höchster Punkt der Tour.

"Wandern im Adenauer Land"

Logo Muellenwirft Schleife

Müllenwirft-Schleife im Naturschutzgroßprojekt Obere Ahr-Hocheifel (14,8 km)

Start und Ziel:

Wimbach - Hubertushütte (Beschilderung im Ort
zur Schutzhütte folgen, 464 m).
Ausgehend von der Hubertushütte, oberhalb von Wimbach gelegen, mit dem Ausblick in das Wimbachtal bis ins Städtchen Adenau und zur Hohen Acht führt der Weg am Ortsrand vom Wimbach leicht ansteigend zum Höhenort Kottenborn.

Wandern auf der Eifelleiter

Logo Eifelleiter

 

Die dritte Etappe Eifelleiter
 Streckenwanderung
(22 km)

Die rund 53 km lange Berg-Wochenendtour,
die gleich drei Landschaften miteinander verbindet,
lädt zur Erkundung ein. Beginnend im malerischen
Rheintal erklimmt die Eifelleiter das feurige
Vulkangebiet des Brohltals und erreicht zum
krönenden Abschluss über den höchsten
Gipfel der Eifel, der Hohen Acht,
das traumhafte Städtchen Adenau.

 

OG Adenau e.V.

Keltensstraße 23
53518 Adenau

info@eifelverein-adenau.de

0 26 91 / 4 92 02 00

Nächste Termine

Sonntag, 23. Juni
10:45 Uhr
OG Adenau: Zum Feuerwehrfest Dümpelfeld
Sonntag, 14. Juli
10:30 Uhr
OG Adenau: Rundwanderung Langenfeld
Sonntag, 28. Juli
07:45 Uhr
OG Adenau: Eifelbahnsteig 27. und 28. Etappe

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.